Rindfleisch-Burger mit Bacon, Käse und rauchiger Sauce

Stefans Burger vom Grill

Jaaa, die dürfen hier definitiv nicht fehlen!

Zugegeben, das Rezept der Burgerbrötchen ist etwas aufwendiger, aber die Arbeit lohnt sich auf jedem Fall. ABER, und das sei an dieser Stelle ausdrücklich gesagt, das Rezept ist nicht von uns! Ich mache aber gerne Werbung für Slava und ihre Burger-Buns: http://slava.com.de/?p=5321

Was man braucht: (wie immer die Mengen je mach Hunger oder Besuchern)

Los gehts:

Zunächst solltet Ihr die Brötchen fertig haben, denn wie eingangs gesagt, ist das etwas Aufwand. Dann können wir zunächst die rauchige Sauce anrühren, damit sie gut durchziehen kann.

Dazu die Mayonnaise in eine Schüssel und einen Schuss Ketchup hineinspritzen. Dann das Zwiebelgranulat hineingeben und vermischen. Dann einen ordentlichen Schuss Liquid Smoke hinzu und ebenfalls verrühren. Für das mischen dieser Zutaten gibt es keine Mengenangaben. Ich mache das nach Gefühl. Man muss am Ende die Zwiebeln schmecken, die Sauce muss ein schön rauchiges Aroma haben und etwas Tomate sollte man auch noch herausschmecken. Dann ist sie perfekt! Dann einen Deckel auf die Schüssel und ab in die Kühlschrank.

Burger Zwiebeln

Zwiebeln in der Pfanne

Da wir bis auf die Brötchen alles auf unserem Grill machen und das anbraten der Zwiebeln etwas dauert, heizen wir den Grill schon mal an, scheiden dann die Gemüsezwiebeln in Ringe, geben etwas Öl in die Pfanne. Zwiebeln rein, Deckel vom Grill runter und dann erst mal schön dünsten lassen. Mein Tipp für die Zwiebeln ist noch, etwas Zucker beim anbraten darüber zu geben. Dadurch entsteht etwas Karamell und macht die Zwiebeln noch interessanter. Ab und an mal durchrühren damit nichts anbrennt!

Dann machen wir uns an die Patties. Übrigens: Eine Burgerpresse ist sehr hilfreich aber kein Muss. Der Vorteil der Presse ist, dass ich je nach Seite ca. 115 Gramm oder ca. 225 Gramm Gehacktes verarbeiten kann. Die Patties werden auch mit ca. 11,5 cm immer gleich groß. Das Rindfleisch wird noch nicht gewürzt und kann von Hand oder mittels Presse in die entsprechenden Größen geformt werden. Drückt sie bitte kräftig zusammen, denn je nach Rindfleisch kann das Fleisch beim grillen auseinander fallen.

Denkt an die Zwiebeln. Zwischendurch mal rühren!

Dann Käse und Bacon bereit legen und bei Bedarf den Salat waschen, schneiden und ebenfalls bereit stellen. Die Brötchen könnte man schon mal aufschneiden.

Wenn die Zwiebeln anfangen braun zu werden, und der Grill heiß ist, nehmen wir die ersten Patties und bestreuen sie mit unserem Stubbs Spice Rub. Mit der bestreuten Seite kommen die Burger dann bei starker Hitze auf den Grill. Sobald sie liegen, die ungewürzte Seite ebenfalls mit dem Rub bestreuen. Deckel runter, 2-3 Minuten grillen.

Bacon auf dem Grill

Bacon auf dem Grill

Im nächsten Schritt die aufgeschnittenen Brötchen mit auf den Grill, möglichst nicht bei starker Hitze, sondern auf eine Warmhaltefläche, denn sie sollen nur warm werden, die Patties drehen, mit Käse nach Wahl, gerne auch doppelt, belegen, den Bacon auf den Grill geben. Den Grill etwas runter regeln, Deckel runter, 2 Minuten grillen. Den Bacon braucht ihr nicht mehr drehen, es sei denn, ihr habt hier 1 cm dicke Dinger drauf!

Teller, Salat und Burgersauce holen!

Zusammenbau:

  1. Patty Unterseite
  2. Burger mit geschmolzenem Käse
  3. gegrillter Bacon
  4. Zwiebeln aus der Pfanne
  5. Salat (wer möchte)
  6. Burgersauce (nicht damit sparen)
  7. Patty Oberseite

Seht ihn euch an:

Stefans Burger

Stefans Burger

Last es Euch schmecken und hier noch ein paar Bilder:

Kommentar(e) hinterlassen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.